Fördermittel für die 30. Grundschule Hechtstraße in Dresden bewilligt

Am 06.06. erhielt die 30. Grundschule auf der Hechtstraße in Dresden einen Fördermittelbescheid in Höhe von 2,378 Mio. Euro aus dem Finanzpaket „Brücken in die Zukunft“. Von diesem Geld wird das alte Hortgebäude abgerissen und ein größeres, neues gebaut. Außerdem werden die Außenanlagen neu gestaltet. Der Freistaat Sachsen und die Bundesrepublik beteiligen sich beide am 800 Millionen schweren Förderprojekt „Brücken in die Zukunft“, das mit vereinfachten Verwaltungsverfahren für den Bau von Schulen und Kindergärten, für Investitionen in Sportstätten und Krankenhäusern als auch für Brachflächenrevitalisierung und für die Verbesserung des öffentlichen Nachverkehrs genutzt werden kann.
 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0