Kolumne in der SUPERillu: "Wir müssen aus der Entscheidung lernen"

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Gunter Weissgerber (Donnerstag, 30 Juni 2016 16:47)

    Hast recht! Doch die Karawane wird weiterziehen - bis zur nächsten Oase, die sich als Luftspiegelung entpuppen wird. Lernen ist immer möglich, doch meist nur unter großen Schmerzen.

    Gunter Weißgerber MdB 1990-2009

  • #2

    Siegfried Reiprich (Montag, 04 Juli 2016 17:21)

    Ja, alles sehr richtig. Und nicht aufgeben: Es lohnt sich, auch wenn die Vernunft sich oft nicht durchsetzen kann. Denn wir wissen ja: "Der Sieg der Vernunft kann nur der Sieg der Vernünftigen sein", wie ein deutscher Schriftsteller und unfreiwilliger Antikommunist sagte.

  • #3

    Raimon Breyer (Donnerstag, 07 Juli 2016 11:46)

    Kriege in Ungarn und der Tschechoslowakei? Sehr geehrter Herr Vaatz, Sie wissen nicht im Ansatz was Krieg ist, sonst würden sie diese Verbrechen nicht mit Krieg bezeichnen.
    Warum melden Sie sich nicht freiwillig nach Mali zum Kampfeinsatz, dann können sie mal erleben was kriegerische Auseinandersetzungen bedeuten.
    Der Austritt ist eine freie Entscheidung der Bürger und das beste nach Margaret Thatcher was den Briten in den letzten Jahrzehnten passieren konnte. Die EU ist ein unfähiges Gebilde, von Technokraten geleitet die für ihre Bezüge keine Leistungen erbringen müssen und für ihre Arbeit keine Verantwortung tragen.