Hochwasser in Dresden: Soforthilfe für Betroffene

Insgesamt 30 Mio. EUR Soforthilfe für Hochwasserbetroffene vom Freistaat Sachsen
Am 6. Juni erhalten die Landeshauptstadt Dresden und alle betroffenen Gebiete eine Soforthilfe von insgesamt 30 Millionen Euro. Ausgezahlt werden einmalig je betroffenem Erwachsenen 400 Euro und je betroffenem minderjährigem Kind 250 Euro. Antragsteller wenden sich bitte an ihre jeweiligen Ortsämter/Ortschaften oder an das Zentrale Bürgerbüro Altstadt. Anträge können bis zum 25. Juni 2013 gestellt werden.
Antragsformular_400 € Soforthilfe_Hochwa
Adobe Acrobat Dokument 725.9 KB
Insgesamt 10 Mio. EUR Soforthilfe für betroffene Unternehmen vom Freistaat Sachsen
Ebenfalls am 6. Juni erhalten Dresden und alle betroffenen Regionen Sachsens 10 Millionen Euro Soforthilfe für vom Hochwasser geschädigte Unternehmer. Die Einmalzahlung je Unternehmen beträgt 1.500 Euro. Die Antragstellung erfolgt bei den Ortsämtern/Ortschaften der Gemeinde und ist bis zum 25. Juni 2013 möglich.
Antragsformular Unternehmer_1.500 € Sofo
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Alex Quint (Freitag, 14 Juni 2013 07:59)

    Hallo Herr Vaatz, unser Kellergeschoss wurde überschwemmt. Darin befanden sich WOHNRÄUME. Jetzt scheint es eine Rechtsunsicherheit zu geben denn die Gemeinde Ottendorf-Okrilla sieht den Punkt 2.2 als Ausschlusskriterium. Ist das so gewollt, dass Wohnräume in Kellergeschossen von den Leistungen ausgeschlossen sind?

  • #2

    Alex Quint (Freitag, 14 Juni 2013 08:00)

    Gerne hätte ich Ihre Rückantwort unter 0171-2497772 oder quint@finanzvorteil.de DANKE!