Interview im Deutschlandradio zur Energiewende - unter www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1814787/

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    ConstanzeW. (Freitag, 10 August 2012 17:52)

    Die angeblich umweltfreundlichen erneuerbaren Energie zerstören außerdem massiv die Umwelt:

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/der_wald_muss_weichen_fuer_die_energiewende/

    Ich hoffe, dass es nicht so weit kommt.

  • #2

    Christopher Schröder (Mittwoch, 17 Oktober 2012 22:27)

    Großartig! Herzlichen Dank für diese klaren Worte. Machen Sie weiter so!

  • #3

    wirf hirn herab (Freitag, 19 Oktober 2012 20:10)

    genau vahrenholt zitieren...man man ...für wie bescheuert halten sie die menschen eigentlich....kohle und atom...genau bewahrung der schöpfung..die gehören zum christlich sozialem menschenbild...keine angst ich komm ausm osten und ich bin wegen umweltaktivitäten plattgemachtworden....
    und diese ganzen schwachmaten mit ihren kommentaren hier...die mit sicherheit nicht mal den begriff grid parity buchstabieren können..geschweige was das bedeutet
    herr vaatz gehen sie doch in die asse und werden sie liquidator..
    der herr wirds ihnen danken...(aber der hat sich ja eh selbst ans kreuz genagelt..auf grund der verbrechen die in seinem namen seit 2000 jahren verübt werden)

    ACH SO VAHRENHOLT VON DEn .....RWE....hat ein buch geschrieben...klimawandel alles blödsinn..
    http://der-weg.org/impressum.html da passt ihr hinn
    damals hiess es faschismus,danach sozialismus

  • #4

    constane.w....huch (Freitag, 19 Oktober 2012 20:22)

    Ulli Kulkes Blog bei der WELT

    hahaha...BLOG BEI DER WELT:::::::GEHTS DENN NOCH BLÖDER::mein mensch SPRINGER LÜGT IMMER NOCH ABER DAS HAM SE EH NIE BEGRIFFEN:::

  • #5

    Ralph Bärligea (Mittwoch, 13 März 2013 17:42)

    Im Namen des Hayek Club Passau - wissenschaftliche Hochschulgruppe an der Universität Passau - möchte ich Ihnen für Ihre klaren Worte zum Thema "Energiewende" danken. Unser Referent Prof. Dr. Dr. Knut Löschke hat Sie in seiner Rede an der Universität Passau am 20.01.2012 zitiert, wodurch wir auf Sie aufmerksam geworden sind. Wir wünschen Ihnen bei Ihrer Arbeit weiterhin viel Erfolg und würden uns freuen, in Zukunft vielleicht einmal mit Ihnen näher ins Gespräch zu kommen.

    Link zum Redemanuskript von Prof. Dr. Dr. Knut Löschke:
    http://www.hayek-club-passau.de/wp-content/uploads/2012/01/Redemanuskript-Prof.-Dr.-Dr.-Knut-Löschke-Universität-Passau-20.01.2012.pdf Wir w

  • #6

    Hempel Wolfgang (Dienstag, 17 September 2013 17:31)

    Klare Worte. Mutig! Weiter so Herr Vaatz.