Dresdner Bundestagsabgeordnete A. Lämmel und A. Vaatz: „Die CDU-geführte Bundesregierung fördert das Deutsche Hygienemuseum und die Staatlichen Kunstsammlungen

 

Im Rahmen des Programms „Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Ostdeutschland“ (Invest Ost) hat der zuständige Bundeskulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) entschieden, im Haushaltsjahr 2011 zwei renommierte Dresdner Museen zu fördern.

 

Für die Fortsetzung der Sanierungsmaßnahmen der Stiftung „Deutsches Hygienemuseum“ werden 111.600 Euro bereitgestellt. Die Staatlichen Kunstsammlungen in Dresden erhalten für Restaurierungs- und Konservierungsmaßnahmen zur Errichtung der Rüstkammer im Residenzschloss einen Betrag in Höhe von 490.400 Euro.

 

„Wir sind hoch erfreut, dass unser Engagement für Kunst und Kultur in Sachsen und insbesondere in unserer Heimatstadt Dresden Erfolg hatte und die CDU-geführte Bundesregierung mit der Förderung des Deutschen Hygienemuseums und der Staatlichen Kunstsammlungen zum Erhalt deren nationaler und internationaler Spitzenklasse beiträgt“, so Lämmel und Vaatz.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0