Do

01

Dez

2016

Kolumne in der SUPERillu: "Wir gingen einen vernünftigen Mittelweg"

2 Kommentare

Do

17

Nov

2016

Kolumne in der SUPERillu: "Trumps Wahl ist ein leises Knacken im Holz"

2 Kommentare

Do

10

Nov

2016

172.745 € für Schloss Hermsdorf und 276.000 € für den Schlosspark Wachau vom Bund

Heute hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages über die Förderung für das Schloss Hermsdorf und den Schlosspark Wachau entschieden.

 

Der örtliche Bundestagsabgeordnete Arnold Vaatz (CDU) zeigt sich zufrieden über die Zusage des Haushaltsausschusses über Mittel in Höhe von 172.745 € für die Sanierung des Mansardendaches am Schloss Hermsdorf. Die Fördersumme ergänzt dabei nahezu hälftig den Eigenanteil der Gemeinde Ottendorf-Okrilla und Landesmittel des Freistaates Sachsen. Eine noch großzügigere Förderung in Höhe von 276.000 €, zwei Drittel der Gesamtkosten der Maßnahme, erhält die Gemeinde Wachau für die Sanierung und Gestaltung des denkmalgeschützten Schlossparks.

 

„Gute Nachricht für Ottendorf-Okrilla: Der Verfall der Biberschwanzdeckung auf dem Mansardendaches des Hermsdorfer Schlosses wird gestoppt. Und für Wachau: Nach dem Tornado im Frühjahr 2010 und ersten spendenfinanzierten Bepflanzungen im Herbst 2012 geht es jetzt los: Der Schlosspark ersteht neu nach historischem Vorbild.

 

Für die Sachsen ist das ein klares Signal: Die barocken Bauwerke und Anlagen sind ein Stück Heimat, ein Stück Geschichte und ein Stück Identität unseres Landes. Es ist richtig und notwendig, dass der Bund sich ihnen widmet. Die Mittel aus dem Bundeshaushalt sind gut angelegtes Geld. Den Gemeinden obliegt es, nun auch Konzepte zu erarbeiten, die interessierte Touristen auf diese wiedererstehenden Sehenswürdigkeiten aufmerksam machen.“, so Vaatz.

0 Kommentare

Aktuelles